Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 21:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Navigation
Nachrichten
Es sind derzeit keine Beiträge zum Anzeigen verfügbar
Kalender
Vorigen Monat ansehenSeptember - 2017Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Tag Woche

Kalender



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
 Epilepsie - was ist das? 
AutorNachricht
Forum Admin

Registriert: 04.2010
Beiträge: 40
Geschlecht: nicht angegeben
Ungelesener Beitrag Epilepsie - was ist das?



Einfach gesagt, eine kurzzeitige und vorübergehende Funktionsbeeinträchtigung der Hirntätigkeit, bei der das Bewusstsein und/oder Muskeln betroffen sein können.


Es gibt somit verschiedene Erscheinungsformen. Die Epilepsie als solches gibt es nicht, sondern nur individuelle Ausprägungen einer Funktionsstörung des Gehirns. Man spricht daher besser von Epilepsien in der Mehrzahl. Das trifft die vielfältigen Erscheinungsformen dieser häufigsten aller chronischen neurologischen Störungen besser. Epilepsien äußern sich durch Anfälle; man spricht aber erst von einer Epilepsie, wenn diese Anfälle mehrmals auftreten und keine Provokanten vorliegen (z. B. kein Gehirntumor).

Plötzliche extreme Aktivitätssteigerungen des Zentralnervensystems lösen diese Anfälle aus. Die meisten kennen nur die großen Krampfanfälle. Viel häufiger aber sind kleinere anfallsartige Ereignisse, z. B. sogenannte Absencen oder psychomotorische Anfälle. "Krank" sind davon betroffene Menschen gewöhnlich nur in den wenigen Augenblicken oder allenfalls Minuten eines solchen Anfalls. Je nach Anfallsform brauchen viele zwar eine gewisse Erholungszeit danach, doch dann sind auch sie wieder so gesund wie alle anderen - und natürlich genauso leistungsfähig.

Viele Epilepsien lassen sich mit einer adäquaten Behandlung beherrschen oder doch erheblich mildern. Einige Betroffene entscheiden sich außerdem zu einer unterstützenden
"Komplimentäre oder Alternativmethode" (siehe dazu nächstes Posting).*

Grob gesagt, werden Epilepsien in zwei Gruppen eingeteilt: in eine fokale und einer generalisierten Form.


[html]<table style="border-collapse: collapse;" border="0" bordercolor="#111111" cellspacing="1" width="100%">
<tr>
<td width="45%">
<p align="center"><a name="f/sg">
<img src="http://home.arcor.de/anfallsformen/formen/brainsge.gif" border="0" width="115" height="87"></a></td>
<td width="10%">&nbsp;</td>
<td width="45%">
<p align="center"><a name="pg">
<img src="http://home.arcor.de/anfallsformen/formen/brainpge.gif" border="0" width="115" height="87"></a></td>
</tr>
<tr>
<td width="45%">&nbsp;</td>
<td width="10%">&nbsp;</td>
<td width="45%">&nbsp;</td>
</tr>
<tr>
<td align="justify" valign="top" width="45%">
<p align="justify"><b><i>
<font color="#b70078">Fokal</font></i></b> bedeutet, dass es einen messbaren
Ort (Herd, Fokus) im Gehirn gibt, der die Anfälle auslöst. Ist z. B. der
Teil des Gehirns betroffen, der für die Motorik zuständig ist, äußern sich
die Anfälle in unkontrollierten Bewegungen, wobei es zu keiner
Bewusstseinsbeeinträchtigung kommt. </td>
<td align="justify" valign="top" width="10%">&nbsp;</td>
<td align="justify" valign="top" width="45%">
Bei <b><i>
<font color="#b70078">generalisierten</font></i></b> Anfällen ist das ganze
Gehirn betroffen und das Bewusstsein ist für diese Zeit außer Gefecht
gesetzt.</td>
</tr>
</table>[/html]

Der Ursprung einer Epilepsie kann verschiedene Ursachen haben. Eine davon ist die vermeintliche "Vererbung", wobei nicht die Epilepsie selbst, sondern die Bereitschaft (Disposition) zu epileptischen Anfällen vererbt wird. Dies wird als "idiopathisch" bezeichnet. "Kryptogen" sind Epilepsien ohne Ursache. Genau gegenteilig sind "symptomatische" Epilepsien, bei denen eine fassbare Ursache als Anfallsauslöser zugrunde liegt.


© by Manuela Katzer:
Die beiden Gehirne dürfen nicht in eine andere Homepage mit eingebunden werden!

_________________
Alle sagten, dass es nicht geht - da kam einer, der das nicht wusste, und tat es.


5. Apr 2010, 14:50
Profil
Forum Admin

Registriert: 04.2010
Beiträge: 40
Geschlecht: nicht angegeben
Ungelesener Beitrag Re: Epilepsie - was ist das?



* "Komplementäre oder Alternativmethode".

Die Anwendung ist grundsätzlich ein zwiespältiges Thema und um die wissenschaftlichen Beweise wird "gern" gestritten. Allgemein sei dazu gesagt, solch eine Methodik darf nur zusätzlich und nicht als Ersatz für die antiepileptischen Medikamente eingesetzt werden - z.B. zu Linderung von Nebenwirkung. Ein vorschnelles Absetzen ohne Absprache des Arztes kann es wieder zu Anfällen kommen.

Besonders im Jugendalter (ca. ab 12 Jahre) soll erst recht kein Versuch mit einer Alternativmethode, bei der die Antiepileptika abgesetzt werden, durchgeführt werden, da in diesem Alter einige Epilepsieformen (des Kindesalters) aufhören oder aber eine beginnende Epilepsie dadurch manifestiert.

Absetzversuche wegen langjähriger Anfallsfreiheit wird i.d.R. erst nach der Pubertät bzw. im Erwachsenenalter empfohlen.

_________________
Alle sagten, dass es nicht geht - da kam einer, der das nicht wusste, und tat es.


5. Apr 2010, 15:00
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de